Die Parietale Osteopathie (auch Strukturelle Osteopathie genannt) betrifft den Bewegungsapparat (Muskeln, Sehnen, Knochen, Bänder, Gelenke usw.). T.A. Still fand heraus, dass er die Selbstheilungskräfte des Körpers stärken konnte, indem er Gelenkblockaden, vor allem an der Wirbelsäule, auflöste. Er erkannte, dass die Gelenkblockaden über die nervalen Verbindungen zu den inneren Organen nicht nur für statische Veränderungen im Bewegungsapparat sorgen, sondern auch die inneren Organe selbst negativ beeinflussen können. So kann es zum Beispiel zu wiederkehrenden Magenbeschwerden kommen, wenn eine Fehlhaltung immer wieder für Fehlfunktionen/Blockaden in der Brustwirbelsäule sorgt.

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com